Himalaya Institut

Die Himalaya-Tradition: Jahrtausend altes Erfahrungswissen

Das Himalaya Institut für Yogawissenschaft und –Philosophie wurde in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts von Swami Rama gegründet. Bis heute dient die internationale Organisation der Verbreitung und Weiterentwicklung von Yoga als Erfahrungswissenschaft.

Seit Jahrtausenden studieren Yogis in der Zurückgezogenheit der Himalayas das Menschsein. So haben sie tiefe Einsichten in die Natur und Funktionsweise des menschlichen Geistes gewonnen. Dieses Erfahrungswissen wurde an nachfolgende Generationen von Meister zu Schüler weitergegeben.

Es entwickelte sich eine ganzheitliche Übungs- und Erkenntnismethodik, die ebenso einfach wie tief greifend ist. Der Wert dieser Methodik besteht unabhängig von einzelnen Personen und Lehrern. Sie ist nicht an Kulturen oder Religionen gebunden, sondern wird für jeden Übenden in seinem individuellen Kontext lebendig.

Himalaya Institut Deutschland: Die Weisheit des Himalayas in der modernen Welt

Das Himalaya Institut e.V. in Deutschland verbindet seit über 30 Jahren den Yoga der Himalaya-Tradition mit Vorstellungen westlicher Psychologie und Aufklärung. Die Essenz des Yoga ist das Erlangen individueller Freiheit. Daher ist es unser Hauptanliegen, die eigenständige Entwicklung jedes einzelnen Menschen zu fördern.

Wir pflegen demokratische, dialogorientierte Strukturen, ohne die Wurzel in der traditionellen Meister-Schüler-Beziehung zu verleugnen. Dabei wird jeder Schüler und Kursteilnehmer aufgefordert, die Lehrer und das, was sie vertreten, vor dem Hintergrund eigener Überzeugungen und Erfahrungen zu prüfen.

Der Kern unserer Übungspraxis, die Meditation, vermittelt eine tiefe Ruhe. Aus dieser stillen Kraft heraus ist das Nachdenken und Sprechen über die Tradition des Yoga geprägt.